Willkommen bei Coaching Switzerland

ICF und EMCC haben ihren Ursprung im englischsprachigen Ausland, wo Coaching als Entwicklungsinstrument schon seit längerer Zeit angesehen und allgemein etabliert ist.

Seit 20 Jahren entwickeln ICF und EMCC Coaching als Profession. Beide Verbände sind international und unabhängig. Im Jubiläumsjahr 2015 treten sie nun gemeinsam an die Öffentlichkeit, um über über den weit verwendeten Begriff „Coaching“ Klarheit zu schaffen. Mit der heutigen Erklärung wollen sie die Transparenz und das Verständnis im Schweizer Coaching-Markt erhöhen.

Mit knapp 500 Mitgliedern, davon mehr als die Hälfte zertifiziert, vertreten ICF und EMCC in der Schweiz die Mehrheit aller einem Verband angeschlossenen Coachs.

 

Gemeinsam verfolgen beide Vereinigungen folgende Ziele:

  • Durchsetzung von Standards im professionellen Coaching in einem lokalen wie globalen beruflichen Umfeld.
  • Unterstützung der Mitglieder in der Verpflichtung auf ethische – und der strikten Einhaltung von professionellen Grundsätzen.
  • Förderung von Lehre und Praxis des professionellen Coachings.
  • Vertretung des professionellen Coachings gegenüber Wirtschaft und Öffentlichkeit.

 

Der professionelle Coach wird erkennbar aufgrund seiner Ausbildung, seiner Praxis, seines fachkompetenten Vorgehens und seiner der beruflichen Ethik verpflichteten Haltung.

Für zertifizierte Mitglieder und Mitglieder im Zertifizierungsprozess sind die folgenden Grundsätze verbindlich:

  • Erwerb von Coaching-Kompetenz durch Ausbildung und Praxiserfahrung.
  • Verpflichtung auf den europäischen ICF-EMCC Ethik- und Verhaltenskodex.
  • Vertragsgestaltung unter Einbezug der Interessenträger.
  • Verschwiegenheitspflicht.
  • Beachtung von Grenzen der eigenen beruflichen Kompetenz.
  • Rollenverständnis, Ethos und Haltung in Ausübung der fachlichen Tätigkeit.
  • Erkennung und Vermeidung von Interessenkonflikten.
  • Supervision zur Qualitätssicherung.
  • Fortgesetzte, fachspezifische Weiterbildung.


Was ist ICF und EMCC in der Schweiz?

  • Die grössten zwei Vereinigungen einer weltweiten Allianz mit lokaler Präsenz an mehreren Standorten in der Schweiz.
  • Networking zum fachlichen Austausch und zur Marktorientierung.
  • Ombudsfunktion zwischen Auftragnehmer und Auftraggeber.
  • Sanktionskompetenz bei Verstössen gegen berufliche Grundsätze.

 

Was ist Coaching?

Unter Coaching verstehen wir die auf Dialog und Reflexion ausgerichtete, kreative und konstruktive Zusammenarbeit eines Coachs mit einem Klienten. Ziel dieses Prozesses ist es, dass der Klient lernt, die in seinem Innern ruhenden Fähigkeiten optimal zu nutzen und damit sein berufliches und privates Potential maximal auszugestalten.

Dank dem Coaching lernt der Klient, seine Bedürfnisse exakt zu definieren und konkrete Massnahmen zu treffen, um seine Ziele und Wünsche gezielt realisieren zu können.

Beim professionellen Coaching wird es dem Klienten in einem tiefgehenden Kommunikationsprozess (Gespräche, Befragung, Motivation) ermöglicht, ein Bewusstsein über sich und seine Situation zu entwickeln.

Das Coaching trägt dazu bei, dass der Klient sich selbst besser kennen lernt, und erleichtert ihm dadurch zukünftige Entscheidungsfindungen.